BIS ZU 30% REDUZIERT | GRATIS VERSAND BIS ZU 30% REDUZIERT | GRATIS VERSAND
Home / Wissenswertes / Allergie beim Hund: Gegen was kann ein Hund allergisch sein?
Allergie beim Hund: Gegen was kann ein Hund allergisch sein?

Allergie beim Hund: Gegen was kann ein Hund allergisch sein?

Allergien sind nicht nur bei Menschen, sondern mindestens genauso oft bei Hunden vertreten. Dabei reagiert der Körper bzw. das Immunsystem auf sogenannte Allergene, also körperfremde Substanzen und stuft diese als Bedrohung ein. Der Körper zeigt eine allergische Reaktion, die sich meist durch Juckreiz, Haut- oder Ohreninfektionen äußert.

Welche Allergien treten am häufigsten auf?

Bei Hunden gibt es einige Allergien, die besonders häufig auftreten, jedoch auch abhängig von Region und Jahreszeit sind.

Flohallergie

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Hunde Flöhe haben. Oft fängt er sich diese beim Spielen in der Natur ein. Die kleinen Insekten sind allerdings keine beliebten Gäste, da sie Blut saugen und das Zerbeißen sogar zu Bandwürmern führen kann. Daher sollten Flöhe immer und nicht nur bei einer Allergie behandelt werden.
Die Flohallergie ist die verbreitetste Allergie bei Hunden, die vor allem aufgrund der Eiweißverbindungen im Speichel der Flöhe ausgelöst wird. Starker Juckreiz und Entzündungen sind die Folge.

Umweltallergien

Gräser, Pollen, Hausstaub, Milben und Chemikalien gehören zu bekannten Allergenen aus der Umwelt, die oft saisonal und nicht das ganze Jahr über auftreten. Diese Art der Allergie, auch Atopische Dermatitis genannt, löst oftmals Hautrötungen aus.

Futtermittelallergie

Bei einer Futterallergie verträgt der Hund bestimmte Inhaltsstoffe des Lebensmittels nicht. Die Folgen sind eine Laktoseunverträglichkeit bei Milchprodukten oder eine Glutenunverträglichkeit bei Getreide. Hunde reagieren dabei überwiegend auf Eiweiße, Eiweißverbindungen und Kohlenhydrate allergisch. Auch die Proteinquelle Rindfleisch kann als Allergen beim Hund auftreten.
Eine Futterallergie zeigt sich in Form von Verdauungsbeschwerden, Juckreiz und Ohrenentzündungen.

Kontaktallergien

Gelangt der Hund mit dem Allergen in direkten Kontakt, zeigt sich die Allergie an der entsprechenden Körperstelle. Dabei kann es sich um viele verschiedene Auslöser handeln, wie z.B. Waschmittel, Duftstoffe, Chemikalien im Zeckenhalsband. Diese Art der Allergie kann sehr schmerzhaft sein und zu starken Schwellungen führen.

hundelabs allergietest hunde allergen
Testen Sie jetzt Ihren Hund auf Hundeallergien!
  • Bis zu 4 x günstiger als beim Tierarzt
  • Test für über 100 Unverträglichkeiten
  • Schmerzfrei dank Speichelprobe

0 Kommentare

Kommentar schreiben