10€ RABATT MIT CODE: HL10 | ENDET AM 30.09.2020 10€ RABATT MIT CODE: HL10 | ENDET AM 30.09.2020
Home / Wissenswertes / Wie Sie einen Hitzschlag bei Ihrem Hund vermeiden

Wie Sie einen Hitzschlag bei Ihrem Hund vermeiden

Um Ihren Hund bei heißem Wetter kühl zu halten, bedarf es sorgfältiger Vorbereitung und Planung. Um Ihnen zu helfen, wie Sie einen Hitzschlag bei Ihrem Hund vermeiden können, haben wir unsere besten Tipps für die Versorgung Ihres Hundes im Sommer zusammengestellt, damit Sie mit Ihrem besten Freund in Sicherheit die Sonne genießen können. 

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie Ihrem Hund helfen können, bei heißem Wetter kühl zu bleiben. Diese Tipps helfen auch, einen Hund abzukühlen, wenn er bereits droht zu überhitzen.

Achten Sie zuerst darauf, dass sich Ihr Hund in schattigen Bereichen und fern von direktem Sonnenlicht aufhält. Bei besonders hohen Temperaturen können Sie feuchte Handtücher auslegen, auf denen sich Ihr Hund abkühlen kann. Hierbei sollten Sie beachten, dass sich Ihr Hund freiwillig auf die Tücher legt.

Wenn Sie einen Garten oder einen großen Balkon besitzen, können Sie ein kleines Planschbecken an einem schattigen Platz aufstellen und dort gemeinsam mit Ihrem Hund das kühle Nass genießen. 

Lassen Sie Ihren Hund nie alleine im Auto!

Einen Hund allein in einem heißen Auto zurückzulassen kann tödlich sein - selbst wenn er bei geöffneten Fenstern im Schatten geparkt ist, können Hunde sehr schnell in Not geraten und sich unwohl fühlen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund nicht allein im Auto oder in anderen geschlossenen Räumen zurückgelassen wird.

Wenn Sie einen Hund in einem heißen Auto sehen, rufen Sie die Polizei oder die Feuerwehr.

Immer Wasser dabeihaben!

Es ist wichtig, dass Ihr Hund das ganze Jahr über, vor allem aber im Sommer, Zugang zu reichlich sauberem Trinkwasser hat. Wenn Sie mit Ihrem Hund unterwegs sind, stellen Sie sicher, dass Sie immer eine Flasche Wasser und einen Napf für ihn haben. 

Planen Sie Spaziergänge

Versuchen Sie, Ihren Hund nicht in die Mittagssonne mitzunehmen. Spaziergänge am frühen Morgen oder Abend sind kühler und angenehmer für Ihren besten Freund.

Neue Spiele einführen

Die Einführung neuer Spiele, bei denen nicht zu viel herumgelaufen wird, ist eine gute Idee, wenn das Wetter wärmer wird.

Verstecken Sie Spielzeug oder Leckerlis und lassen Sie Ihren Hund daran schnüffeln.

Benutzen Sie Spielzeug oder Leckerlis, um Ihren Hund in ein schattiges Planschbecken zu locken.

Regelmäßige Fellpflege

Durch regelmäßiges Bürsten und/oder Scheren bleibt das Fell Ihres Hundes sauber und knotenfrei. Dies ist wichtig, da Verknotungen der Haare, Wärme einschließen können.

Schützen Sie die Pfoten des Hundes vor heißen Oberflächen!

Heiße Oberflächen können die Fußballen Ihres Hundes wirklich verletzen, insbesondere Sand oder Asphalt. Wenn sich diese Oberflächen für Sie zu heiß anfühlen, denkt Ihr Hund wahrscheinlich genauso.

Symptome eines Hitzschlages bei Ihrem Hund erkennen

Ein Hitzschlag entsteht, wenn ein Hund seine Körpertemperatur nicht senken kann und der Körper des Hundes überhitzt. Dies kann in manchen Fällen tödlich sein. Zu den Anzeichen eines Hitzschlags gehören:

  • Starkes Hecheln
  • Verglaste Augen
  • Ein schneller Puls
  • Übermäßiger Speichelfluss
  • Mangelnde Koordination
  • Erbrechen oder Durchfall
  • Bewusstlosigkeit

Doch wie behandelt man einen Hitzschlag beim Hund?

Wenn Sie glauben, dass Ihr Hund einen Hitzschlag hat, müssen Sie schnell handeln. Bringen Sie sie an einen kühlen, schattigen Ort. Legen Sie, in kaltem Wasser getränkte Handtücher auf seinen Kopf, Hals und Brust auf und lassen Sie Ihren Hund Wasser trinken oder an einem Eiswürfel lecken. Legen Sie Ihren Hund nie direkt in eiskaltes Wasser oder geben Sie ihm schnell viel zu trinken, da dies zu einem Schock führen könnte.

Setzen Sie sich unbedingt mit Ihrem Tierarzt in Verbindung, wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Hund einen Hitzschlag hat.

hundelabs allergietest hunde allergen
Testen Sie jetzt Ihren Hund auf Hundeallergien!
  • Bis zu 4 x günstiger als beim Tierarzt
  • Test für über 100 Unverträglichkeiten
  • Schmerzfrei dank Speichelprobe

0 Kommentare

Kommentar schreiben